Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h* (wenn verfügbar)
100% Gaumenkino
Kostenlose Beratung 0931 / 404 767 67

Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Wein & Essen

Grundsätzlich soll man trinken was schmeckt. Ob das jetzt ein Weißwein zu Fisch ist oder der gekühlte Rotwein liegt in eurer Hand, erlaubt ist was Spaß macht. Es macht ja wenig Sinn (und Spaß) einen verstaubten Rotwein zum dunklen Fleisch zu Essen, wenn man überhaupt keinen Roten mag. Wenn Ihr aber doch auf der Suche seit, welcher Wein zu welchem Essen passt, dann könnte dieser kleine Ratgeber Eure Rettung sein:

Die Weißweine kann man in drei Geschmackstypen unterteilen: frische und spritzige Weine, milde und harmonische Weine und die intensiven & vollmundigen Weine.

  • frisch & spritzig
    Weißweine mit Aromen nach frischem Obst, diese sollten jung getrunken werden um den vollen, frischen Geschmack zu erleben.
    Dominante Aromen: grüner Apfel, Pfirsich, Stachelbeere und mineralische Noten.
    Empfohlenes Essen: Pasta, asiatische Gerichte, gegrillter Fisch und Salate aller Art
    Rebsorten: Sauvignon Blanc, Riesling, Chablis, Verdejo, Vinho Verde, Grüner Veltliner, Silvaner
    Perfekt für: Grillfest, Terrasse

  • mild & harmonisch
    Weißweine mit Aromen nach reichlich süßer Frucht und weißen Blüten.
    Dominante Aromen: reifer Apfel, Mandeln, Honigmelone
    Empfohlenes Essen: weißes Fleisch, Spargel, Eierspeisen
    Rebsorten: Weißburgunder, Frascati, Soave, Chardonnay, Rivaner
    Perfekt für: der erste Abend zu zweit, Familienfeiern, begin nende Menüs

  • intensiv & vollmundig
    Weißweine mit eigenständigem Charakter, starke Geruchsnoten nach Vanille, Dörrobst und Zimt. Der Ausbau geht von trocken bis lieblich.
    Dominante Aromen: Vanille, Mango, Honig, Melone
    Empfohlenes Essen: Geflügel, indisch / asiatische Küche oder gar als Aperitiv
    Rebsorten: Riesling (insbesondere große Gewächse), Grauburgunder, Gewürztraminer, Chenin Blanc, Muskateller
    Perfekt für: festliches Essen, hochwertige Verkostungen oder Geschäftsessen.



Bei Rotweinen geht das ähnlich gut, auch hier haben wir drei Kategorien die sich einfach einteilen lassen: Ausgewogene Rotweine, weich & samtig und als dritte Kategorie chraktervolle Rotweine.

  • ausgewogen
    Diese Rotweine haben wenige Gerbstoffe und sind dadurch leichte und feine Vertreter ihrer Zunft, meist leichtes, helles Rot und höhere Restsäure.
    Dominante Aromen: Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren
    Empfohlenes Essen: Pasta, Antipasti, Kaninchen
    Rebsorten: Beaujolias, Spätburgunder, Frühburgunder, Bardolino
    Perfekt für: Absacker, Spieleabend, fortgeschrittenes Menü, Partys

  • weich & samtig
    Volle Rotweine mit einem verführerischem Geschmack. In dieser Kategorie kommen vorallem die roten Früchte zum vollen tragen.
    Dominante Aromen: Kaffee, Zimt, dunkle Schokolade, Brombeere, Pflaume
    Empfohlenes Essen: gegrilltes Fleisch, Ente, Thunfisch
    Rebsorten: Merlot, Zinfandel, Tempranillo, Rioja, Shiraz, Grenache, Sangiovese, Montepulciano,
    Perfekt für: Grillabend, mit freunden philosophieren, Spieleabend, Candle-Light-Dinner

  • charaktervoll
    Herzhaftge Rotweine mit starkem, tanningeprägtem Geschmack und dunkler Farbe, geschmacklich sehr stark an schwarze Johannisbeere, Leder und Kaffee erinnernd.
    Dominante Aromen: Holunder, Waldboden, schwarze Johannisbeeere, Kaffee
    Empfohlenes Essen: geschmortes dunkles Fleisch, deftige Küche, Pizza, Wild
    Rebsorten: Bordeaux, Cabernet Sauvignon, Malbec, Nebbiolo, Chianti, Côtes du Rhône
    Perfekt für: Herrenabend, Festtagsbraten, Kurzusrlaub



Abschließend kann man sich also recht einfach in eine der Kategorien einordnen und recht schnell feststellen ob das auch auf einen selbst zutrifft. Je nach Jahreszeit und Stimmung wird man sich auch mal etwas bewegen, aber grundsätzlich kann man sich selbst oder Freund so super einordnen und tischt nie mehr den falschen Wein zur falschen Zeit auf.


(Foto: 
Francesca Schellhaas / photocase.de)

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.